Grüner Tee als mögliche Alternative bei Zahnfleischentzündung (Gingivitis) 1

Die klassische Behandlung bei einer Gingivitis – der Entzündung des marginalen Zahnfleisches – sind Spülungen mit einer Lösung, die Chlorhexedin (CHX) beinhaltet.

Aktuelle Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass die Zahnfleischentzündung und die damit verbundene Plaque-Adhäsion (die Anhaftung von Zahnbelag) mit Mundspülungen auf Basis von grünem Tee genauso effizient reduziert werden können wie mit CHX.

Abwarten und Tee trinken?

Wer nun hofft, mit dem gelegentlichen Genuss einer Tasse Tee seine Gingivitis loszuwerden, wird sich leider enttäuscht sehen. Zahnfleischentzündungen können hartnäckig sein und bedürfen einer länger anhaltenden, konsequenten Behandlung, um nicht in eine Parodontitis zu münden.

In der Studie, die an einer iranischen Universität durchgeführt wurde, spülten 20 Versuchspersonen zwischen 18 und 25 Jahren für vier Wochen zweimal pro Tag entweder 0,12-prozentiges CHX oder einen Tee-Extrakt aus grünem Tee in dem mindestens ein Prozent Tannin enthalten war.

Tannine sind Polyphenole, die unter anderem für den herben Geschmack des Tees verantwortlich sind. Ihnen wird nachgesagt, dass Sie Zellen vor degenerativen Erkrankungen wie Osteoporose schützen können. Ausschlaggebend für die Wirkung der Mundspülung mit Tee-Extrakt ist, dass mindestens ein Prozent Tannin im Extrakt enthalten ist, um die gewünschte antibakterielle Wirkung zu erzielen.

Ermutigende Forschungsergebnisse für Patienten, die CHX schlecht vertragen

Nach ca. vier Wochen Studiendauer zeigte der direkte Vergleich, dass beide Mundspülungen gleich gut gegen Plaque-Bildung und Entzündungsprozesse am Zahnfleischsaum wirkten. Dabei hat Grüner Tee den Vorteil, weniger Farbablagerungen auf den Zähnen zu verursachen und zudem besser zu schmecken als CHX-Lösung. Die Forscher verwendeten eine „Tee“-Zubereitung aus 200 Gramm getrockneten Grünteeblättern auf einen Liter Wasser nach 30 Minuten Ziehzeit.

Mehr zu Gingivitis, dem Zusammenhang mit Parodontitis und weiteren Erkrankungen des Mund- und Rachenraums finden Sie in unserer Sparte Wissenswertes > Zahnfleischentzündung.

Ist Ihr Zahnfleisch häufig gerötet oder haben Sie den Verdacht, dass Sie an einer Gingivitis leiden? Verschaffen Sie sich Gewissheit und vereinbaren Sie einen Kontrolltermin.

Quelle: Effects of green tea (Camellia sinensis) mouthwash containing 1% tannin on dental plaque and chronic gingivitis: a double-blinded, randomized, controlled trial. Journal of investigative and clinical dentistry 2015.

Radafshar G, Ghotbizadeh M, Saadat F, Mirfarhadi N.