DENVITA Dentalzentrum Köln

Man sollte häufig zum Zahnarzt gehen, damit die Zähne gesund bleiben und man nicht so häufig zum Zahnarzt muß.

— Volksweisheit
3D-RÖNTGEN 1

Anwendungsgebiete für 3D Röntgen

  • Chirurgische Eingriffe
  • Verlagerte Weisheitszähne
  • Verlagerte Weisheitszähne
  • Fremdkörper im Gewebe
  • Zysten

Digitales 3D-Röntgen / DVT

Digitales Röntgen in 2D und 3D gehört zu den wichtigsten Diagnoseinstrumenten einer modernen Zahnarztpraxis. Im DENVITA Dentalzentrum steht uns eines der modernsten digitalen Röntgengeräte von Planmeca zur Verfügung.

Gegenüber der konventionellen Röntgenuntersuchung zeigt das Digitale Röntgen vor allem drei wichtige Vorzüge:

1. Geringe Strahlenbelastung

Für den Patienten entsteht beim Digitalen Röntgen deutlich weniger Strahlenbelastung. Eine Strahlenreduktion von bis zu 90 Prozent ist möglich.  Der Grund für die drastische Reduzierung der Strahlenbelastung liegt in der deutlich empfindlicheren Speicherfolie der modernen digitalen Röntgengeräte.

2. Höhere Bildqualität

Die beim digitalen Röntgen in 2D und 3D gewonnenen Bilder von Zähnen und dem Zahnhalteapparat weisen gegenüber herkömmlichen Röntgenaufnahmen eine deutlich höhere Bildqualität auf. So kann der behandelnde Zahnarzt besonders im Vorfeld oralchirurgischer Eingriffe oder Implantationen innerhalb kürzester Zeit eine präzise Diagnose erstellen.

3. Keine Wartezeit

Die digitalen Röntgenbilder stehen dem Zahnarzt sofort zur Ansicht sowie zur eventuellen Nachbearbeitung (Kontrast, Helligkeit) auf dem hochauflösenden Computermonitor zur Verfügung.

Weitere Vorteile des digitalen Röntgens gegenüber der konventionellen Röntgenaufnahme:

  • Digitale Röntgenaufnahmen schonen nicht nur die Gesundheit des Patienten sondern auch die Umwelt. Es fallen keine Chemikalien für Entwicklerflüssigkeiten an, wie sie in der konventionellen Technik erforderlich waren.
  • Von der Aufnahme bis zum fertigen Bild vergehen nur wenige Minuten.
  • Digitale Röntgenaufnahmen können ressourcenschonend vervielfältigt werden und verlustfrei auf Datenträgern wie CDs oder DVDs an Mitbehandler sowie an die Patienten ausgehändigt werden. Qualitätsverluste aufgrund schlechter Kopien entfallen.

Digitaltechnik

Rund 120 Jahre nach der bahnbrechenden Entdeckung der Röntgenstrahlen von Wilhelm Conrad Röntgen 1895 arbeiten wir somit in der Zahnarztpraxis immer noch mit dem gleichen bildgebenden Verfahren wie seit Generationen.

Das Digitale Röntgen eröffnet jedoch erstmals die Möglichkeit, die Strahlenbelastung für den Patienten extrem gering zu halten. Gleichzeitig können wir uns mit der modernen Digitaltechnik innerhalb von wenigen Minuten ein exaktes Bild des gesamten Kiefers und all seiner harten Strukturen machen und diese sogar in 3D darstellen.

Besonderheiten der Digitalen Volumentomographie

Neben klassischen 2D Röntgenaufnahmen fertigen wir in unserer Praxis auch hochauflösende Schnittbilder. Das Verfahren gleicht der Computertomografie (CT). Anders als beim CT liegt der Patient bei der DVT jedoch nicht, sondern sitzt bequem während der Aufnahmen.

Eine drehbare Röntgenröhre wird um den Kopf des Patienten bewegt. Dabei entstehen zahlreiche Einzelaufnahmen, die später zu einer digitalen 3D Aufnahme zusammengefügt werden können. Für den Patienten hat dieses Verfahren neben seiner Präzision vor allem den Vorteil, dass Überweisungen und separate Termine beim Radiologen nicht mehr nötig sind.

Termin vereinbaren (0221) 27 24 34 0

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular