Fissuren der Zähne – das sind mit dem bloßen Auge kaum wahrnehmbare Furchen, Risse und Zerklüftungen (auch Grübchen genannt) in den Kauflächen, speziell der Backenzähne.

Diese Unebenheiten in der Zahnoberfläche bilden besonders gute Angriffsflächen für Karies (med. Fissurenkaries). Es gibt jedoch eine Methode, insbesondere die Kauflächen der Backenzähne länger vor Karies zu schützen mit einer Fissurenversiegelung.

Beratung und Hilfe zur Fissurenversiegelung

Sie möchten mehr über die Möglichkeit erfahren, Ihre Zähne oder die Zähne Ihrer Kinder vor Karies zu schützen? Oder Sie benötigen einen Termin zur Fissurenversiegelung? Rufen Sie bitte während der Sprechzeiten unsere Zahnarztpraxis in Köln unter 0221 27 24 34 0 an. Oder nutzen Sie rund um die Uhr unser Online-Termin-Modul.

Schneller und wirksamer Schutz vor Karies

Die Fissurenversiegelung beim Zahnarzt ist in den letzten Jahren zu einer häufig nachgefragten, vorbeugenden Behandlungsmethode geworden, da sie einen schnellen und zuverlässigen Schutz vor Karies bietet. 

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Versiegelung der Kauflächen der Backenzähne bei Kindern ab 6 Jahren sowie Jugendlichen bis 17 Jahre.

Wir nennen Ihnen einige der Gründe, die für die Versiegelung von Zahnfissuren sprechen. Für alle Detailfragen wenden Sie sich bitte an unser Zahnärzteteam im DENVITA Dentalzentrum in Köln.

Wie aufwändig ist es, Fissuren zu versiegeln?

Bei der Fissurenversiegelung handelt sich um ein schmerzloses, schnelles und relativ einfaches Verfahren, das in einer Sitzung durchgeführt werden kann.

Was sind Zahnfissuren?

Fissuren der Zähne – das sind mit dem bloßen Auge kaum wahrnehmbare Furchen, Risse und Zerklüftungen (auch Grübchen genannt) in den Kauflächen, speziell der Backenzähne.

Diese Unebenheiten in der Zahnoberfläche bilden Angriffsflächen für Karies (med. Fissurenkaries).

Was macht Fissuren zu einem Kariesrisiko?

Gerade Kinder sind beim Zähneputzen meist oberflächlicher als Erwachsene, die ihre Zahnhygiene in aller Regel gründlicher betreiben.

Speziell beim oberflächlichen Putzen kann die Zahnbürste aber nicht alle Bakterien und Plaque aus diesen minimalen Unebenheiten entfernen. So hat der Biofilm, der auf Dauer in Karies mündet, ideale Voraussetzungen, sich am Zahn festzusetzen.

Ist eine Fissurenversiegelung eine Füllung?

Ja und Nein. Die Fissurenversiegelung ist primär eine vorbeugende (prophylaktische) Maßnahme. Mit einem zahnmedizinischen Versiegelungsmittel (ein spezieller Kunststoff) werden die Fissuren auf den Kauflächen abgedeckt und vor Karies geschützt. Es wird also ein Material auf die Vertiefung der Kaufläche aufgebracht. Aber ohne, den Zahn zuvor anzubohren.

Diese Art der Versiegelung wird vor allem bei den großen Backenzähnen Nr. 6 und Nr. 7, den sogenannten Molaren, angewandt. Möglich ist sie auf Wunsch aber auch bei anderen Zähnen, wie den Prämolaren.

Wie werden die Fissuren in den Zähnen versiegelt?

Das Versiegelungsmaterial wird in die winzigen Spalten auf den Kauflächen der Backenzähne eingebracht, wo sich Plaque und Bakterien ansammeln können.

Die Fissurenversiegelung ist ein schnelles, einfaches und schmerzloses Verfahren, das in der Zahnarztpraxis in wenigen Minuten durchgeführt wird. 

Das Versiegelungsmaterial wird in ein kleines Instrument, eine sogenannte „Pistole“, gegeben und dann auf die Zahnoberfläche aufgetragen. Es trocknet schnell und härtet aus, um die Versiegelung über der Zahnfurche zu bilden. Versiegelungen halten bei guter Zahnpflege mehrere Jahre lang.

Die einzelnen Schritte einer Fissurenversiegelung 

Folgende Arbeitsschritte sind für eine präventive Fissuren- und Grübchenversiegelung notwendig: 

  • Vor der eigentlichen Fissurenversiegelung  reinigt der Zahnarzt / die Zahnärztin die Kaufläche sorgfältig und untersucht den Zahn, ob er kariös ist. 
  • Anschließend wird die äußerste Schmelzoberfläche mit einem Säure-Gel leicht angeraut, damit es zu einer dauerhaften Verbindung zwischen dem Zahn und dem Versiegelungsmaterial kommen kann. Fachlich nennt sich dieser Schritt Konditionierung oder Anrauung.
  • Nach dem Abspülen des Säure-Gels und der Trocknung der Zahnoberfläche trägt der Zahnarzt das Versiegelungsmaterial auf. 
  • Es wird sofort mit Licht direkt am Zahn ausgehärtet. 
  • Schließlich wird überprüft, ob der Biss (Okklusion) zwischen Ober- und Unterkiefer passt.
  • Zuletzt wird noch ein flüssiges Fluoridpräparat auf den Zahn aufgetragen.

Wie lange hält eine Fissurenversiegelung der Backenzähne?

Werden die Zahnfissuren gründlich versiegelt, hält der Schutz in der Regel acht bis zehn Jahre. Bitte lassen Sie die behandelten Zähne bei jedem jährlichen Kontrolltermin überprüfen, um sicherzustellen, dass der Schutz noch ausreichend vorhanden ist.

Das Versiegeln der Fissuren erspart im Übrigen weder das gründliche Zähneputzen und vor allem nicht die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten. Zur korrekten Anwendung gibt unsere Prophylaxe-Abteilung Auskunft.

Drei Gründe, warum ich kariesgefährdete Zähne versiegeln lassen sollte:

  1. Die Versiegelung der Zähne bei Kindern kann dem Kariesbefall wirksam vorbeugen  und schützt auch die bleibenden Zähne im Jugendlichen- und Erwachsenenalter.
  2. In bestimmten Situationen, in denen die gründliche Zahnpflege der Backenzähne schwerfällt (Krankheit, Pflege), gibt eine Fissurenversiegelung zusätzlichen Schutz.
  3. Es handelt sich um ein schmerzloses, schnelles und relativ einfaches Verfahren, das in einer Sitzung durchgeführt werden kann. Die Kosten werden meistens erstattet, sind aber auch für Selbstzahler relativ gering. Der Nutzen überwiegt den Aufwand bei Weitem.

Sind Sie noch unsicher, ob Sie Ihre oder die Zähne Ihres Kindes versiegeln lassen sollten?

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern, ob dieses Verfahren im individuellen Fall geeignet ist oder nicht.

Fazit: Die Versiegelung von Fissuren zählt zu den besten Prophylaxe-Maßnahmen gegen Karies

Die wichtigsten Argumente für die Fissurenversiegelung als eine der besten prophylaktischen Maßnahmen sind:

  • Es ist ein besonders schnelles und einfaches Verfahren, das in nur fünf Minuten durchgeführt werden kann.
  • Es ist schmerzlos.
  • Die Wirkung ist lang anhaltend.
  • Es ist ein erschwingliches Verfahren, dessen Kosten oft von den Krankenkassen übernommen werden.
  • Die Versiegelung von Fissuren ist wirksam, um die Entstehung von Karies zu verhindern.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für eine Fissurenversiegelung zur Vorbeugung gegen Karies interessieren. Als Ihre Zahnarztpraxis in Köln bieten wir Ihnen alle Leistungen zur professionellen Fissurenversiegelung.

Telefonisch einen Termin vereinbaren 0221 272 434 0

Ihre Fragen zur Fissurenversiegelung:

Was sind Zahnfissuren?

Was macht Fissuren zu einem Kariesrisiko?

Ist eine Fissurenversiegelung eine Füllung?

Wie werden Fissuren in den Zähnen versiegelt?

Wie lange hält eine Fissurenversiegelung?

DENVITA Dentalzentrum Köln

Man sollte häufig zum Zahnarzt gehen, damit die Zähne gesund bleiben und man nicht so häufig zum Zahnarzt muß.

— Volksweisheit