All-on-4 Zahnimplantate

Fester Zahnersatz mit All-on-4 in nur wenigen Stunden

Ein erfülltes Leben wird auch durch die kleinen Dinge des Alltags wie lachen, sprechen und kauen zu können bestimmt. Im Alter oder wenn die eigenen Zähne aus anderen Gründen nicht mehr vorhanden sind geht ein großes Stück Lebensqualität verloren. Doch damit muss man sich nicht abfinden. Feste 3. Zähne nach dem All-on-4-Konzept schaffen schnell und gezielt Abhilfe für Menschen, die unter einem zahnlosen Kiefer leiden.

Bei All-on-4 werden alle Zähne mittels vier Zahnimplantaten fest im Kiefer verankert. Die restlichen Zähne werden in einer Zahnbrücke miteinander verbunden und verschraubt, so dass ein festsitzender Zahnersatz entsteht. Die gesamte Behandlung ist meistens innerhalb von wenigen Stunden machbar. Der in der Vergangenheit langwierige Knochenaufbau entfällt beim All-on-4-Konzept. So sparen Sie als Patient Zeit, Geld und Nerven.

Möchten auch Sie in nur wenigen Stunden wieder mit neuen, täuschend echten und festsitzenden Zähnen lächeln, kauen und sprechen können?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unseren All-on-4-Zahnärzten in Köln unter: 0221/ 2724340.

Wodurch unterscheidet sich das All-on-4 Konzept von anderen Implantat-Methoden?

Beim innovativen All-on-4-Konzept, bei dem der gesamte Zahnersatz mit vier Implantaten fest im Kiefer verankert wird, handelt es sich um das zurzeit fortschrittlichste, innovativste, effektivste und schnellste Konzept für festsitzenden Zahnersatz im zahnlosen Kiefer.

Nur bei dieser Implantatversorgung ist es möglich, dass die Patienten in der Regel bereits nach wenigen Stunden mit neuen, festsitzenden und voll belastbaren Zähnen unsere Praxis verlassen können. So gelingt es uns durch dieses intelligente Behandlungskonzept, Patienten in nur einem Tag ein großes Stück Lebensqualität zurückzugeben. Diese Art der Implantationstherapie richtet sich zum einen an zahnlose Menschen, die möglichst schnell wieder unbedacht zubeißen, lächeln und sprechen möchten – aber zum anderen auch an zahnlose Patienten, die sich nicht einer monatelangen Therapie aussetzen wollen, bis sie zufriedenstellende Ergebnisse sehen und genießen können.

Das Besondere am All-on-4-Konzept ist, dass bis auf wenige Ausnahmen der aufwändige Knochenaufbau und die damit verbundene längere Heilungsdauer entfallen. Möglich ist das, weil die speziell für dieses Konzept entwickelten und verwendeten Implantate die vorhandene Knochensubstanz bestmöglich ausnutzen können. Der All-on-4-Spezialist bei DENVITA bespricht mit Ihnen im Rahmen einer Voruntersuchung, ob die Voraussetzungen bei Ihnen persönlich für eine All-on-4-Behandlung gegeben sind.

Ein weiterer Vorteil der All-on-4-Methode ist: Der Gaumen bleibt, anders als bei vielen anderen Arten von Vollprothesen, frei. Dadurch wird der Raum für mögliche Essensablagerungen verringert. Druckstellen am Gaumen gehören der Vergangenheit an. So überzeugt der innovative Zahnersatz nicht nur durch eine schnelle und weniger zeitintensive Behandlung, sondern auch durch einen sehr hohen Tragekomfort – und das ohne, dass dieser auf Kosten der Festigkeit geht. Aber auch, wenn es um die übergreifenden Behandlungskosten geht, hat das All-on-4 System Vorteile, denn diese Methode des Zahnersatzes ist durchschnittlich rund 30 Prozent günstiger als andere herkömmliche Behandlungsmöglichkeiten bei zahnlosem Kiefer.

Für wen ist das All-on-4-Konzept geeignet?

Zahnersatz, der durch die All-on-4 Methode befestigt wurde, sitzt verschiedenen Studien nach ebenso fest und sicher wie festsitzender Zahnersatz, der durch andere, herkömmliche Implantatsysteme befestigt wurde. Zudem steht das System diesem auch in Sachen Haltbarkeit, Komfort und Belastbarkeit in nichts nach. Auch deshalb eignet sich diese Methode für Patienten, die auf diese Vorzüge nicht verzichten wollen und dennoch schnell einen festen Zahnersatz wünschen oder die eine Behandlung und die Einheilungsphase so kurz wie möglich halten wollen.

Aufgrund der speziellen Entwicklung der bei All-on-4 verwendeten Zahnimplantate, sind diese unter anderem für Patienten geeignet, bei denen:

  • herkömmliche Implantate aufgrund von fehlender Knochensubstanz nicht geeignet sind
  • ein Knochenaufbau notwendig aber unerwünscht oder medizinisch nicht möglich ist oder
  • aufgrund der Kieferform und Beschaffenheit des Kiefers nur wenig Raum für Implantate vorhanden ist.

All-on-4: Wie sieht die Behandlung aus?

Die erfolgreiche Behandlung fängt auch bei der schnellen All-on-4-Methode mit einer ausgiebigen Beratung des Patienten an. Während dieser bring der Zahnarzt in Erfahrung, ob sich das System für den Patienten eignet oder nicht. Das muss individuell passieren, weshalb pauschalisierte Beratungen am Telefon in der Regel nicht möglich sind. Unser Team berät Sie jedoch gerne individuell, zeitnah und unverbindlich. Da unsere Praxis in Köln werktags von 7:00 bis 22:00 Uhr geöffnet hat ist es ganz leicht, einen passenden Termin zu finden.

Im Anschluss an die Beratung beginnt die eigentliche Anamnese und Behandlung wenn diese vom Patienten gewünscht ist. Dazu muss der Zustand des Kiefers anhand von Untersuchungen und digitalen Röntgenbildern genau betrachtet werden. Zur Diagnose steht uns ein hochmodernes Digitales Volumentomographie Gerät (DVT) zur Verfügung, mit dem der Kiefer dreidimensional präzise dargestellt werden kann und die Strahlenbelastung für den Patienten reduziert wird.

Nun wird mit Gebissabdrücken und Modellen sowie in enger Zusammenarbeit mit einen eingespielten Team von spezialisierten Zahntechnikern, ein Gebissmodell und sowie die provisorischen Prothesen erstellt. Zudem wird geklärt, ob der Patient eine Lokalanästhesie oder eine Vollnarkose wünscht und ob die bevorzugte Narkoseart im vorliegenden Fall gesundheitlich unbedenklich ist. Für diese Entscheidung spielen der gesamte gesundheitliche Zustand des Patienten sowie die persönlichen Vorlieben eine Rolle. Im DENVITA Dentalzentrum stehen Ihnen alle Möglichkeiten der Schmerzreduktion bis zur Vollnarkose zur Verfügung. Unser Anästhesist bespricht mit Ihnen alles, was zu einer angenehmen Narkose erforderlich ist.

Befinden sich feste Brücken oder feste Prothesen im Kiefer des Patienten, müssen diese vorher entfernt werden. Bei noch vorhandenen Zähnen wird geklärt, ob und inwiefern diese erhaltenswert sind. Ist dies nicht der Fall, werden diese sanft entfernt. In den meisten Fällen passiert dies in der gleichen Sitzung, in der auch die eigentliche All-on-4 Behandlung abgeschlossen wird. Im Rahmen des Eingriffs werden in der Regel vier Implantate pro Kiefer gesetzt, auf die sofort die provisorischen Brücken verschraubt werden.

Dadurch kann der Patient die Praxis nach der Behandlung sofort mit einem vollständigen, schönen und festsitzenden Gebiss verlassen. Auch die provisorischen Brücken sind problemlos belastbar – und das ohne große Schmerzen oder Einschränkungen. Der endgültige Zahnersatz wird rund drei bis vier Monate nach der ersten Behandlung eingesetzt. Auch dies passiert in nur einer Sitzung und dauert in der Regel weniger als eine Stunde.

Erfolgsfaktoren für eine gelungene All-on-4-Implantation

  • Detaillierte Diagnose
  • Präzise gefertigte Implantate
  • Beste Materialien
  • Hohe Qualifikation des Zahnarztes und seines Teams

Wir setzen alles daran, damit Sie mit Qualität unserer Beratung und der Behandlung zufrieden sein können:

Unsere Zahnärzte verfügen über langjährige Erfahrung bei Behandlungen in der Oralchirurgie sowie in der Implantologie und sind detailliert mit allen modernen Behandlungsmethoden der Zahnmedizin vertraut. Wir stimmen aber nicht nur die Behandlung und die Narkose optimal auf Sie ab, sondern auch eventuelle Nachbehandlungen.

Zudem verwenden wir und die Zahntechniker, mit denen wir zusammenarbeiten, ausschließlich hochwertigste Implantate und Materialien von international führenden Herstellern. Die All-on-4-Implantate, die wir verwenden, bestehen aus gewebeverträglichem Titan oder Keramik und heilen aufgrund ihrer perfekten Form und Oberflächenbeschaffenheit besonders schnell ein.

Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten Ihnen diese gerne.
Sie erreichen unser Team von Mo. – Sa. zwischen 7:00 und 22:00 Uhr in der Kölner Innenstadt oder telefonisch unter: 0221/ 2724340..